Bands: Hypnos  
  Black Out Beauty  
    The Sixpounder  
    Black Mood  
    SS20  
    Ole and the Orks  
    The Nickajacks  
       
       
   
   
     
  Internationalisierung und kein Ende: Auch 2011 verzeichneten wir mal wieder Zuwachs auf der Weltkarte und ließen die oberbekloppten Wahnsinnigen von BLACK OUT BEAUTY aus Luxemburg auf euch los, Doktor Medizin sei Dank. Sex, Drugs and Mathcore, oder so. Und auch sonst gab sich Europa die Klinke in die Hand: Es ist zwar unklar, wie man auf die Idee kommt, die ollen Trickfilmgeisterjäger mit Lenny Kravitz zu kreuzen und das Resultat in ein Thrashkorsett zu stecken, aber die Polen THE SIXPOUNDER taten eben dies, und das auch noch vollkommen zu Recht. Zu den tschechischen Großmeistern HYPNOS ist bereits alles gesagt worden, selbstredend räumten sie auch bei uns alles ab. Den Lokal- und Regionalbereich deckten OLE und seine ORKS, SS 20 und das BEAM ORCHESTRA amtlich ab, und BLACK MOOD sowie THE NICKAJACKS zeigten eindrucksvoll die beiden Seiten der Blues-Medaille auf. Vorläufig zum letzten Male wurde der NUKSTOCKPOKAL ausgespielt, ein absurdes Traumtor jagte das nächste. Was dann geschah… findet ihr im 2012er Eintrag!